M118-11248.jpg

Die Schriftarten

Die Schrift der japanischen Sprache besteht aus drei Schriftarten: Kanji, Hiragana und Katakana.

 

Die Kanji

 

Kanji entstammen der chinesischen Schrift und haben eine eigenständige Bedeutung

 

Die Gesamtzahl der Kanji im "daikanwa Jiten"(großes Kanji Wörterbuch) beträgt rund 50.000 Schriftzeichen. Die offizielle Liste der „oft gebrauchten Kanji” die in der Schule unterrichtet wird, enthält 2.136 Schriftzeichen. Hier sehen Sie einige Beispiele für die Entwicklung der Kanjis.

Kanji „Mond”
Kanji „Mond”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Mond” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Baum”
Kanji „Baum”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Baum” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Berg”
Kanji „Berg”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Berg” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Mond”
Kanji „Mond”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Mond” Junko-Baba.Com

press to zoom
1/3
 

Hiragana und Katakana: japanische Silben-Schriftarten

Die Hiragana-Schriftzeichen werden für grammatikalische Zwecke (agglutinierender Sprachbau) benutzt.

Hiragana.jpg
 

Die Katakana werden hauptsächlich für Fremdwörter und Namen aus anderen Sprachen verwendet.

Katagana.jpg