M118-11248.jpg

Die Schriftarten

Die Schrift der japanischen Sprache besteht aus drei Schriftarten: Kanji, Hiragana und Katakana.

Japanische Schrift -FAQs

Was ist das Japanische Schriftsystem?


Die Schrift der japanischen Sprache besteht aus drei Schriftarten: Kanji, Hiragana und Katakana.
Die Kanji-Schrift entstammt der chinesischen Schrift und hat eine eigenständige Bedeutung: ein bis zwei Schriftzeichen bedeuten ein volles Wort.
Hiragana und Katakana (Kana) sind Silbenschriften, aus diesen Alphabeten werden Wörter zusammengesetzt.




Wie viele Kanji gibt es?


Insgesamt gibt es 50.000 Schriftzeichen. In der Japanischen Schule lernt man 2.136 Zeichen, die tägliches Leben nötig sind.




Wie viele Kana gibt es?


Hiragana und Katakana bestehen heute aus jeweils 46 Zeichen (in der alten Japanischen Literatur finden 48 Zeichen Verwendung).




Wann benutzt man Hiragana, Katakana und Kanji?


In Japan werden Kanji, Hiragana und Katakana ganz gemischt geschrieben. Die Kanji entstammen der chinesischen Schrift und haben eine Wort-Bedeutung. Die Hiragana werden für grammatikalische Zwecke (agglutinierender Sprachbau) benutzt. Die Katakana werden hauptsächlich für Fremdwörter und Namen aus anderen Sprachen verwendet. Man kann jedes japanische Wort mit Hiragana oder Katakana schreiben (Zeichensprache). Im Japanischen gibt es viele Wörter mit identer Aussprache und völlig unterschidelicher Bedeutung. Deshalb ist es oft einfacher, den Sinn eines Wortes über die Wort-Bedeutung (Kanji) zu verstehen, als über die Zusammensetzung von Silben.





 

Die Kanji

 

Kanji entstammen der chinesischen Schrift und haben eine eigenständige Bedeutung

 

Die Gesamtzahl der Kanji im "daikanwa Jiten"(großes Kanji Wörterbuch) beträgt rund 50.000 Schriftzeichen. Die offizielle Liste der „oft gebrauchten Kanji” die in der Schule unterrichtet wird, enthält 2.136 Schriftzeichen. Hier sehen Sie einige Beispiele für die Entwicklung der Kanjis.

Kanji „Mond”
Kanji „Mond”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Mond” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Baum”
Kanji „Baum”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Baum” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Berg”
Kanji „Berg”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Berg” Junko-Baba.Com

press to zoom
Kanji „Mond”
Kanji „Mond”

Japanische Kalligraphie: Kanji Entstehung des Zeichens „Mond” Junko-Baba.Com

press to zoom
1/3
 

Hiragana und Katakana: japanische Silben-Schriftarten

Die Hiragana-Schriftzeichen werden für grammatikalische Zwecke (agglutinierender Sprachbau) benutzt.

Hiragana.jpg
 

Die Katakana werden hauptsächlich für Fremdwörter und Namen aus anderen Sprachen verwendet.

Katagana.jpg